Die Kreisstadt Bergheim (65.000 Einwohner), ein bedeutendes Mittelzentrum im Städtedreieck Köln, Aachen und Düsseldorf, sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Abteilung 5.4  "Beistandschaft und Vormundschaft" eine / einen

Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (m/w/d)

für den Bereich der Beistandschaft.

Ihr künftiges Aufgabenfeld:

  • Klärung der Abstammung und rechtskräftige Feststellung von Vaterschaften
  • Ermittlung und Titulierung von Unterhaltsforderungen, deren Einziehung (u.a. im Wege der Zwangsvollstreckung) und die Weiterleitung an die Berechtigten
  • Beratung und Unterstützung junger Volljähriger und anspruchsberechtigter Elternteile wegen ihrer eigenen Unterhaltsansprüche
  • Führung von Beistandschaften einschließlich der eventuellen gerichtlichen Geltendmachung und Durchsetzung von Unterhaltsansprüchen für das Kind sowie der Vaterschaftsfeststellung (Durchführung von Klageverfahren sowie Rechts- und Prozessvertretung
  • Beurkundung von Vaterschafts- und Mutterschaftsanerkenntnissen, Unterhaltsverpflichtungen und Erklärungen über die gemeinschaftliche elterliche Sorge
  • Führung des Sorgeregisters
  • rechtliche Beratung und Unterstützung eines Elternteils (Unterhaltsansprüche / Personensorge / Umgangsrecht / Vaterschaftsfeststellung)

Wir bieten Ihnen:

  • eine für 12 Monate befristete Teilzeitstelle (19,5 Stunden/Woche)
  • eine Eingruppierung nach Entgeltgruppe 9c TVöD
  • Angebote der Gesundheitsförderung (u.a. Betriebssportgemeinschaften, Firmenfitness über Urban Sports Club)
  • betriebliche Altersversorgung
  • flexible Arbeitszeiten sowie die Vereinbarkeit von Familie und Beruf (Mobiles Arbeiten im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten)
  • Möglichkeiten zur persönlichen Weiterentwicklung durch eine Vielzahl an internen und externen Fort- und Weiterbildungsangeboten
  • eine wertschätzende und kollegiale Arbeitsatmosphäre in einem qualifizierten Team
  • ein interessantes und vielseitiges Aufgabengebiet
  • ein hohes Maß an Eigenverantwortung

Ihr Profil:

  • fundierte Verwaltungskenntnisse, die zwingend durch die Laufbahnbefähigung für die Laufbahn des allgemeinen Verwaltungsdienstes (nichttechnischer Dienst) - Laufbahngruppe 2, erstes Eingangsamt des Landes Nordrhein-Westfalen bzw. durch die erfolgreich abgeschlossene Prüfung als Verwaltungsfachwirt (Angestelltenlehrgang II) oder durch eine mindestens vergleichbare juristische Ausbildung zum Bachelor of Laws nachgewiesen sind
  • Bereitschaft zur Teilnahme an den umfangreichen Fortbildungen für Beistände und Urkundspersonen
  • ausgeprägte Kommunikations- und Beratungskompetenz sowie serviceorientiertes Dienstleistungsverständnis und selbstbewusstes Auftreten
  • Verhandlungsgeschick, Einfühlungsvermögen, Entscheidungs- und Konfliktfähigkeit sowie die Fähigkeit zur professionellen Distanz
  • die Fähigkeit zum selbständigen, strukturierten und eigenverantwortlichen Handeln, die durch vorausschauendes Denken, Belastbarkeit und Flexibilität geprägt wird
  • Verantwortungsbewusstsein, Zuverlässigkeit und Einfühlungsvermögen
  • ausgeprägte Team- und Sozialkompetenz, Konfliktfähigkeit sowie Durchsetzungsvermögen
  • Sicherheit in der Anwendung des Rechtsgebiet und Entscheidungsfähigkeit
  • gute Kenntnisse im Umgang mit den gängigen PC-Anwendungen (MS-Office)

Wenn Sie sich angesprochen fühlen, dann senden Sie uns Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen bitte bis zum 24.10.2021 per Online-Formular.

Ihre Fragen beantworten Ihnen gerne:
⇒ Elisabeth Paschke-Dauth - Abteilungsleitung, Tel. 02271/89-504
⇒ Philipp Kraus - Personalsachbearbeiter, Tel. 02271/89-144

 

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung